fbpx
Skitouring Simplon

Straffulgrat

  • Aufstieg: 800 hm
  • Abstieg: 800 hm
  • Skitour
  • Strecke: 3.4 km
  • Dauer: 2:30 h
  • mittel

Bild: auf dem Weg zum Straffulgrat © Brig Simplon Tourismus / Silvio Burgener

Skitour auf den Straffulgrat

Skitour

Tourenbeschrieb

Aufstieg

Simplonpass – Vom Simplonpass geht’s westwärts über die Ebene beim Weiler Hopsche (2’038 m) und ins Tal, das zwischen Staffelgrat und Tochuhorn verläuft. Von hier gibt es zwei Möglichkeiten: Normalerweise steigt man in nordwestlicher Richtung in die Usseri Nanzlicke (2’602 m) und über den oft verwehten, breiten Süd-Grat auf den Südgipfel (2’729 m) des Spitzhorli.
Zweite Möglichkeit: Über Rossusee – vom Tal zwischen Staffelgrat und Tochuhorn kann man auch nach Norden über Undre Rossusee zum Obre Rossusee (2’573 m) aufsteigen. Von hier nach Westen in die Lücke zwischen Spitzhorli-Süd und Hauptgipfel und einen der beiden Gipfel besteigen.

Während sich an anderen Orten die Tourenfahrer stauen, ist es hier meist noch ruhig. Eine Tour, die auch perfekt für Anfänger geeignet ist.

Abstieg

Simplonpass– Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsspur. Je nach Einschätzung der Gefahren kann diese auch variieren.

Bielti / Simplonpass – Vom Gipfel geht’s über den steilen Hang auf die Terrasse des Bistinenpasses. Von hier aus führt der Weg vom Ausgang des Bistinentals dem Hang entlang bis zu den Ferienhütten des Bielti. Bei geringen bis mittleren Schneemengen ist die Spur eines Saumweges sichtbar. Anschliessend führt der Weg vom Bielti wieder hinauf auf den Simplonpass. Die Route führt im unteren Teil durch gefährliche Steilhänge!

QR-Standort

Der QR-Code befindet sich an einer Eisenstange auf dem Straffulgrat.